Am Dienstag 6.3. fand im SWR 2 eine Diskussion zum Thema ADHS bzw. Ritalin u.a. mit dem inzwischen wegen seinem ADHS-Outing bekannten „Piraten“ Lauer und dem sehr engagierten Kinder- und Jugendarzt Dr. Skrodzki statt. Höre hier

2 Gedanken zu „Radiosendung u.a. mit Lauer und Dr. Skrodzki“
  1. Sehr gut das auch mal ein Politiker davon betroffen ist. Das macht mir Hoffnung in Zukunft trotz auf Sensation aufbauenden Negativschlagzeilen in de Medien, medizinisch ernst genommen zu werden und dass über die Problematik mit eigenen Erfahrungen gesprochen werden kann. Für Lauer wird es mit Sicherheit anstrengend sich dahingehen immer zu verteidigen, aber anfänglich ging es mir genauso. Musste dann leider feststellen das die Meinungen zu ADHS ziemlich festgefahren sind und dass ich nicht die Kraft habe mich ständig zu erklären und halte deswegen mittlerweile meine Klappe. Was aber von mir nicht richtig ist, es ist halt erstmal einfacher.

  2. Oh weh.. da hat aber jemand gaaar keine Ahnung von ADS… Geniestreichversion.. ach Gottchen… *tief seufz
    …und schreibt Bücher über das Thema..

    Aber Lauer hat sich wacker geschlagen! Chapeau! So spontan antworten, so sich auch immer mal wieder zurücknehmen.. sehr gut!
    Auch die anderen beiden waren recht brauchbar, der Arzt hat einige sehr gut Sachen gesagt… ich hoffe, dass solche Interviews doch endlich ein Verständnis in der Bevölkerung wecken können, was da in den ADSlern abläuft.

Kommentar verfassen