Der Pharmamulti Pfizer wird – so Ärzte Zeitung online von heute – die Firma NextWaves kaufen, nachdem diese in den USA die behördliche Zulassung für ein langwirkendes, erstmals als orale Suspension formuliertes ADHS-Medikament erhielt. Pfizer zahle zunächst einmal 225‘000‘000 $ an die Aktionäre von NextWaves, dann könnten weitere Zahlungen bis zu 425‘000‘000 $ erfolgen …

Dass Pharmaunternehmen ihre Produkte nicht nur der Gesundheit wegen herstellen und vertreiben, ist ja nicht neu. Diese Dimension des Geschäftes und der Gewinnmargen mit ADHS-Medikamenten erstaunt mich aber doch. Zumal Quillivant™ XR – so heisst das neue Medikament – auf der Basis von Methylphenidat beruht, dem Wirkstoff also, aus welchem bereits das seit 1954 erhältliche Ritalin besteht.

Kommentar verfassen